Termine

Anmeldeschluss Lizenz: 16.12.2018

Neujahrempfang: 19.01.2019 um 19:00 Uhr Ischia Bellheim

Mitgliederversammlung: 02.02.2019

Bärenbouler im Finale des Rheinland-Pfalz Pokals

Am Sonntag, den 14.10.2018 waren die Bärenbouler eine der vier Mannschaften die im Final-Four in Bad Münster beim BC Rheingrafenstein den Rheinland-Pfalz Pokal ausspielten.

Per Los wurden die Gegenspieler ermittelt. Im Halbfinale spielten die Ottersheimer gegen den Regionalligisten SV Kübelberg. Nach einigen sehr knappen Spielen wobei die meisten zu Gunsten der Bärenbouler entschieden werden konnten wurde dieses Spiel mit 24:7 gewonnen. Somit standen die Bärenbouler zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Finale im Rheinland-Pfalz Pokal.

Im Finale traf man auf die Athletenbouler aus Oppau die vor kurzem den Meistertitel der Regionalliga holen konnten und somit in der kommenden Saison in der Landesliga spielen werden. Folglich waren die Bärenbouler auch hier der Außenseiter. Die ersten Spielrunde, die im Tetè ausgetragen wird, könnte ausgeglichen gestaltet werden.

Jede Mannschaft gewann drei Tetè a Tetè Begegnungen. Zwischenstand war somit 6:6. Von den folgenden drei Doublette Begegnungen konnte leider nur eine gewonnen werden. Somit war der Zwischenstand 12:9. Dies hatte zur Folge, dass die Bären beide Trippletten gewinnen mussten sollte man die Partie noch drehen wollen. Oppau würde ein Triplette genügen.

Inzwischen war es bereits 19 Uhr – es wurde unter Flutlicht gespielt. Sehr ausgeglichen wurden auch die Begegnungen im Triplette geführt. Als Außenseiter gestartet wurden die Spiele durchweg auf Augenhöhe geführt. Leider mit dem glücklicherem Ende für Oppau. Das Triplette Mixte gewann Oppau mit 13:10. Somit war das Pokalfinal entschieden. Das andere Triplette wurde beim Stand von 7:7 abgebrochen.

Natürlich war im ersten Moment die Enttäuschung groß. Wurde das Pokalfinale durchwegs auf Augenhöhe geführt und den Favoriten Paroli bieten. Nichtsdestotrotz war nach einer Weile jedem bewusst, dass die diesjährige Pokalsaison ein Erfolg war. Die Ottersheimer Bärenbouler standen zum ersten Mal im Finale des Rheinland-Pfalz Pokals und entsprechend ist der 2. Platz ein Erfolg und steigert dadurch auch den Bekanntheitsgrad des Vereins.

Von links: Moritz Kullmer, Dennis Reddmann, Thitinat Rattanakorn (Epp), Selina Plett, Kevin König, Lydia und Jonas Hilzendegen, Kurt und Maria Gilb, Jürgen Hünerfauth.

Federweißencup 2018 mit Rekordbeteiligung

Bericht folgt.

Initiates file downloadHier das Gesamtergebnis als pdf-Datei


Am Sonntag, den 07.10.2018 richteten die Bärenbouler traditionell ihren Federweißen-Cup aus. Schon seit Jahren etablierte sich dieser Termin, nach Abschluss der Liga-Saison, bei vielen Turnierspieler/innen. Auf einem der schönsten Bouleplätze der Südpfalz den Federweißen-Cup auszuspielen sprach sich unter den Turnierspieler/innen weit herum.

Welch eine Reichweite diese positive Ausstrahlung der Bärenbouler hat machte sich bereits bei der Anmeldung bemerkbar. 75 Doublette-Mannschaften (Zweier-Teams) mit teilweise sehr weiten Anreisewegen waren pünktlich bis 9:45 Uhr angemeldet und machten somit den Federweißen-Cup zu einem, wenn nicht sogar zu dem größten Turnier der Südpfalz. Zahlreiche Spielerinnen und Spieler aus der gesamten Südpfalz, aus dem benachbarten Elsass sowie aus dem Badischen waren darunter. Außerdem waren beispielsweise Mannschaften aus Rockenhausen, Mainz, Wiesbaden, Saarwellingen (130km), Schöntal (140km) und Petterweil (155km) zu Gast in Ottersheim.

Ebenso waren viele Besucher und Zuschauer im Laufe des Tages zu Gast auf dem Boulodrome. Die Bärenbouler waren wieder einmal gut vorbereitet um sich und die Gemeinde angemessen zu präsentieren und bei den zahlreichen Gästen einen bleibend positiven Eindruck zu hinterlassen. Auch Petrus hat seinen Teil dazu beigetragen und so war es ein wunderschöner Herbsttag bei optimalen Rahmenbedingungen.

Es wurden 5 Runden im Schweizer System gespielt. Bei immer wieder wechselnden Spitzenpositionen zwischen den jeweiligen Runden Standen um ca. 18 Uhr die Sieger des Federweißen-Cups fest. Mit anschließender Siegerehrung ließen die Bärenbouler den Tag ausklingen.

v.l.n.r. Vors. Jürgen Hünerfauth; 1. Platz: Weiss Ant, Stoll David; 2. Platz: Fuhrmann Dominique, Wiess Patrik; 3.Platz: Müller Silke, Micheal Gordon

 

 

Pokalspiel

Am 3. Oktober spielten die Bärenbouler im Pokal gegen Wilde Wutz Wörrstadt.

Das Vietelfinalspiel wurde klar mit 24:7 gewonnen. Zum ersten Mal stehen die Bärenbouler im final Four. Dieses findet am 14.10.2018 um 10:00 Uhr in Bad Münster beim BC Rheingrafenstein statt. Wir drücken die Daumen!

Vereinsmeisterschaft 2018

3. Jonas Hilzendegen, 2. Selina Plett, 1. Moritz Kullmer, Vors. Jürgen Hünerfauth

 

1Moritz
2Selina P.
3Jonas
4Jürgen
5Dennis
6Epp
7Peter W.
8Wolfgang Se.
9Irm
10Kurt
11Selina R.
12Andreas
13Margit
14Wolfgang St.
15Maria
16Rudolf
17Peter H.
18Walter

 

 

 

Bezirksliga - OTT1 ist Meister!

                Moritz Kullmer, Selina Plett,  Lydia Hilzendegen
     Kevin König, Jonas Hilzendegen, Dennis Reddmann,  Epp

Bezirksklasse - OTT2 auf dem 3. Platz

Kreisliga - OTT3

 

Bärenbouler bei Triplette-DM 55plus


Die 74-jährige Irmgard Georges von den Ottersheimer Bärenboulern hat sich zusammen mit Mike Engel und Thomas Merz von den Boule-Freunden Hauenstein für die deutsche Meisterschaft im Triplette 55 plus qualifiziert.


Beim Qualifikationsturnier des Pétanque-Verbands Rheinland-Pfalz setzte das erstmals zusammen spielende Trio bei heißem Wetter auf schattenfreiem Platz in Schweighofen in einem Starterfeld von 33 Teams durch.
Nach einer knappen Niederlage im ersten Spiel (12:13) schafften sie vier Siege hintereinander und qualifizierten sich mit acht weiteren Teams für die DM, die am 15. Und 16. September auf der Tromm im Odenwald ausgetragen wird. Dort treffen sich dann die national 128 besten Teams um den Deutschen Meister zu ermitteln.

Bärenbouler gewinnen Großen Preis der Stadt Landau im B-Turnier




Am 25.8.2018 hießt es erneut: Allez „Les boules du Roi Soleil“!

Nach der wunderbar gelungenen Erstauflage 2017 veranstaltete der BC Landau das zweites Bouleturnier auf dem Gelände vor der Stadtbibliothek. Limitiert war das Event auf 32 Doubletten. Der Flair der Umgebung und und das herrliche Wetter sorgten für ein optimales Rahmenprogramm.


Gegen eine starke Konkurenz zeigten die Teilnehmer der Bärenbouler Ottersheim schon von Beginn an eine starke Leistung. Das Duo Jürgen Hünerfauth und Kevin König spielte sich vor auf den 5. Platz im A-Turnier.


Bis zum Finale des B-Turniers schafften es Epp (Thitinat Rattanakorn)/Markus Lederle. In einem spannenden Endspiel krönten sie ihr hohes technisches Können mit dem B-Turniersieg.

Herzlichen Glückwunsch!
 
5. Platz   A-Turnier   Jürgen Hünerfauth/Kevin König

1. Platz   B-Turnier   Epp/Markus Lederle




Epp auf dem Weg ins Finale

Wir brauchen deine Mithilfe

 

                             Wir beteiligen uns an der Ottersheimer Kerwe

                                            Sonntag, 9. September 2018

                                                   09:30 Uhr - 14:00 Uhr

                                                           Essensausgabe

 

                 Unterstütze deinen Verein und trage dich in die Liste ein!

                                                          Vielen Dank!

 

                                 Schreib eine Mail an info(at)baerenbouler.com

                                                Liste liegt im Klubhaus aus.

           

15.Juli 2018 - Pokalsieg gegen Rockenhausen

Bericht von Moritz Kullmer:

Auf heimischem Spielfeld kam es vergangenen Sonntag in der zweiten Runde des Rheinland-Pfalz Pokals zum Aufeinandertreffen der Bärenbouler und den Boulfreunden Rockenhausen. Da die Boulefreunde Rockenhausen in der Landesliga, und somit zwei Spielklassen über den Bärenbouler spielen, waren die Rollen klar verteilt.

Als Außenseiter wollte man es Rockenhausen möglichst schwer machen auf dem Boulodrome in Ottersheim zu punkten. Nach kurzer Verspätung durch die Anreise der Gäste wurde um 11:15 Uhr mit den Spielen begonnen. Pokalspiel bedeutet, dass sechs Spiele im Tetè a Tetè die jeweils zwei Punkte bringen, gefolgt von drei Doubletten zu je drei Punkten und zwei Tripletten zu je fünf Punkten gespielt werden. Insgesamt werden also 31 Punkte ausgespielt. Nun zu den Spielen.

Die Bärenbouler waren von Beginn an hellwach und konnten drei der Tetè für sich entscheiden. Spielstand nach den Tetè a Tetè Spielen 6:6. Auch in den Doubletten machte man es den klassenhöheren Gästen so schwer wie möglich. Eins der Doubletten gewannen die Bärenbouler. Somit war der Spielstand 9:12 aus Ottersheimer Sicht.

Die Bärenbouler waren somit gezwungen beide Tripletten zu gewinnen um doch noch für eine Pokalüberraschung zu sorgen. Was wohl vor dem Spiel die wenigsten für möglich hielten wurde geschafft. Beide Tripletten konnten zu Gunsten der Bärenbouler entschieden und die Partie gedreht werden. 

Die Bärenbouler sorgen somit für eine Pokalüberraschung und schlagen den Landesligisten Boulefreunde Rockenhausen mit 19:12. Damit sind die Ottersheimer Bärenbouler eine der verbliebenen acht Mannschaften die noch um den Rheinland-Pfalz Pokal spielen.

 

Kurt Gilb, Kevin König, Selina Plett, Lydia und Jonas Hilzendegen

Karl-Heinz Kern, Irmgard Georges, Epp, Moritz Kullmer

 

 

 

DM in Berlin mit Epp

Aus den Reihen der Bärenbouler nahm Epp am Samstag, 16. Juni, an der Deutschen Meisterschaft Triplette teil.

In der Mannschaft Rheinland-Pfalz 07 spielten außerdem Wiko Nuss (Bornheimer BS Nooh Draa) und Jean Wittmann, BC Knapp Denäwe Essingen.
Nachdem die Runde 1 mit 8:13 an Bayern 07 ging, konnte das zweite Spiel gegen Dresden mit klar 13:4 gewonnen werden. Im Barrage entschied jedoch das Team von Baden-Würtemberg 06 das Spiel mit 5:13 für sich, so dass es leider kein Weiterkommen gab.

Aber erst einmal so weit kommen! Herzlichen Glückwunsch!

Pokalheimspiel

Am Sonntag, 15.07.18 findet um 11:00 Uhr auf unserem Vereinsplatz das Pokalspiel gegen Rockenhausen statt.


Während wir gegen Pirmasens ein leichtes Spiel hatten, erwartet uns nun eine echte Herausforderung. Rockenhausen zu schlagen wird nicht einfach sein, aber uns werden die Erfahrungen, die wir letztes Jahr in der Regionalliga gesammelt haben, zugute kommen.

Kreisklasse OTT3 - 5. und 6. Spieltag

Ottersheim 2 - Mühlhofen 2

Die Spieltage in Essingen verlief in beiden Partien für uns recht unglücklich. Zu beachten sei hier aber, dass wir zwei neue Spieler in unserer Mannschaft hatten die zwar über wenig Spielpraxis verfügten und doch im ersten Spiel gegen Mühlhofen 2 sehr gut spielten.

 

Immerhin wurden im Spiel gegen Mühlhofen 2 beide Triplettes gewonnen.
Die Spieler im Triplette – mixte, Heide Meyer, Rudolf Schmitt, Wolfgang Zöllner, gewannen deutlich mit 13:2.
Im zweiten Triplette spielten Wolfgang Staudt, Wolfgang Seeber, Vera Alt. wurde später Beim Stand von 3:8 wurde ausgewechselt. Für Vera Alt kam Jan Roth zum Einsatz. So drehten wir dieses Spiel und gewannen mit einem hart erkämpften 13:12. Leider gingen alle drei Doublette mit 5:13 (Roth/Zöllner), 10:13 (Schmitt/Staudt) und 0:13 (Seeber/Meyer) verloren.

 

(v.l.n.r.) Wolfgang Staud, Heide Meyer, Wolfgang Zöllner, Wolfgang Seeber, Vera Alt, Rudolf Schmitt, Jan Roth. Es fehlt Pirmin Busch.


Ottersheim 2 - Freckenfeld 1


Freckenfeld 1 begann stark und gewann beide Triplette. Rudolf Schmitt, Vera Alt und Wolfgang Zöllner spielten die Mix und verloren unglücklich mit 9:13. Jan Roth, Wolfgang Seeber und Pirmin Busch verloren ebenso unglücklich mit 12:13. In beiden Spielen wäre für uns mehr drin gewesen.
Von den beiden Doublette haben wir zwei Spiele mit 13:11 (Meyer/Staudt) und 13:10 (Seeber/Zöllner) gewonnen, das dritte Doublette mit Pirmin Busch und Jan Roth verloren ging leider knapp mit 11:13 verloren.

 

Alle Spieler waren sehr motiviert und es wurde um jeden Punkt gekämpft - Respekt! Spielführerin war Heide Meyer.

 

OTT2 - Mühlhofen2        2:3
OTT2 - Freckenfeld1     2:3

Bezirksklasse zu Gast in Ottersheim - Zwei Heimsiege!


Das Wetter meinte es an diesem Samstagnachmittag gut mit den Ottersheimer Bärenbouler. Bei strahlendem Sonnenschein spielten 6 Mannschaften um Punkte in der Bezirksklasse. Dabei wurde wie üblich der 5. und der 6. Spieltag direkt nacheinander gespielt, was von den Spielern bei sommerlichen Temperaturen eine hohe Konzentrationsleistung erforderte.


Unsere 2. Mannschaft spielte zuerst gegen Bornheim, dann gegen Kapellen. Die Partie gegen Bornheim konnte überlegen mit 4:1 gewonnen werden.
Die Mannschaft aus Kapellen verlangte von unseren Spielerinnen und Spielern mehr ab, musste sich aber zuletzt mit 2:3 geschlagen geben.

Ottersheim - Bornheim    4:1
Ottersheim2 - Kapellen   3:2


Es spielten: Margit und Peter Will, Maria und Kurt Gilb, Irmgard Georges, Walter Hoffmann, Karl-Heinz Kern, Jürgen Hünerfauth

Pokal - Überlegene Bärenbouler!

Im Pokalspiel gegen Pirmasens hatten die Bärenbouler Heimrecht. In einer überlegen geführten Partie trennte man sich mit einem klaren 28:3.

Bezirksliga - Siege für Ott1 - 3. und 4. Spieltag

Nach einem unglücklichen Ligastart zeigte unsere 1. Mannschaft ihr Können und gewann die beiden Partien souverain:

Ott1 - Landau2      4:1

Ott2 - Essingen3    5:0

 

 

Bezirksklasse - Ott2 - 3. und 4. Spieltag

Bezirksklasse -

Ott2 - Schweighofen2

In einem sehr schönen Spiel gewann Schweighofen knapp mit 3:2.

Hauenstein2 - Ott2

Nachdem die beiden Tripletts gewonnen werden konnten, gingen leider die drei Douplette verloren, so dass Hauenstein mit 3:2 gewann.

 

Kreisklasse - Ott3 - 3. und 4. Spieltag

Im Heimspiel empfing Ott3 die Mannschaften Essingen3 und Mühlhofen1.

In einem bis zuletzt sehr spannenden fünften Spiel beim Stand 2:2 und 12:12 gewann Ott3 die Partie über Ess3. Verstärkt wurde die Mannschaft von Pirmin Busch und Dennis Reddmann. 3:2 für Ott3

Gegen die starken Mühlhofener, die in der Saison nur ein Spiel abgegeben hatten, konnten wir immerhin eine Duplette gewinnen. Endstand 4:1 für Mühlhofen1.

 

Es spielten:

Von l.n.r.:Wolfgang Zöllner, Heiderose Meyer, Andreas Becker, Wolfgang Seeber, Wolfgang Staudt, Rudolf Schmitt.

 

 

2. Arbeitseinsatz am 07. April 2018

Frühjahrsputz war angesagt und es wurde gewirbelt.

Das Klubhaus wurde gründlich gereinigt und die Fenster geputzt. Auf den Spielfeldern und den Wegen hatte der Winter seine Spuren hinterlassen. Bergeweise wurde Laub und Geäst abtransportiert.

Der neue Weg zum Container erhielt durch Erdaufschüttung einen Rasenstreifen. Die Nordseite unseres Klubhauses wurde durch ein Kiesbett geschützt und Reparaturen vorbereitet.

Natürlich gab es auch eine ordentliche Brotzeit für die fleißigen Helfer.

Zum Schluss fand unser "neuer" Räucher- und Grillofen, eine Spende des Anglervereins Ottersheim, seine neue Bleibe.

Vielen Dank an die engagierten Helfer!

 

 

 

 

Neue Trainingszeiten !!! - Termin für Pokalspiel

Der Winter ist vorbei. Da die Ligaspiele bald beginnen, spielen wir jeden Dienstag und Freitag ab 17:00 Uhr.

Die Jungen Senioren sind meist am Donnerstag ab 13:30 Uhr aktiv.

Wir spielen im Pokal am 29. April, 11:00 Uhr auf unserem Platz gegen Pirmasens

Arbeitseinsatz am 17. März 2018

Die Gemeinde Ottersheim war so freundlich und hat die Bäume auf unserem Vereinsgelände geschitten. Die Beseitigung des Geäst war Aufgabe des Vereins.

Tatkräftig halfen an diesem Samstag morgen Jürgen Hünerfauth, Moritz Kullmer und Karl-Heinz Kern. Der Platz wurde von Geäst geräumt und bespielbar gemacht.
Vielen Dank für euer Engagement für den Verein!

Am 7. April ist unserer nächster Arbeitseinsatz. Bitte geteiligt euch alle!

 

 

Vereinsmeisterschaft 2017

Mit einer Rekordbeteiligung von 20 Spielerinnen und Spieler startete am 7. Oktober 2017 die Vereinsmeisterschaft der Bärenbouler. Gespielt wurde im Tète à Tète über vier Runden im Schweizer System mit Finalspiel.

Die Teilnehmer stärkten sich in der Mittagspause an einem sehr leckeren thailändischen Essen, das im Rahmen eines Helferfestes vom Verein spendiert wurde. Dank an Epp für die gute Idee! Und natürlich Dank an alle Kuchenspender!

Nur zwei Spieler konnten alle vier Spiele für sich entscheiden, so dass es ein "echtes" Finale gab. In einem packenden Spiel setzte sich schließlich Pirmin Busch gegen Jürgen Hünerfauth durch.

Das Gesamtergebnis:

  1. Pirmin Busch
  2. Jürgen Hünerfauth
  3. Moritz Kullmer
  4. Selina Plett
  5. Peter Will
  6. Rudolf Schmitt
  7. Irmgard Georges
  8. Joachim Benz
  9. Walter Hoffmann
  10. Karl-Heinz Kern
  11. Kurt Gilb
    Andreas Becker
  12. Lydia Hilzendegen
  13. Kevin König
  14. Maria Gilb
  15. Vera Alt
  16. Heiderose Meyer
  17. Epp
  18. Selina Büchner

                         2. Jürgen.....1. Pirmin......3. Moritz

Federweißen-Cup 2017

Ergebnis:

1. Christophe Pons & Metin

2. Gwen Schmitt & Jean Wittmann

3. Rainer Held & Bernd Schwab

1. Mertin und Christoph...Jürgen (Vereinsvors.) ......2. Gwen und Jean

3. Platz: Rainer Held und Bernd Schwab

Impressionen vom Federweißen-Cup 2017

Mit 40 Mannschaften wie immer gut besucht.

Jürgen eröffnet das Turnier und ist Schiedsrichter.

Reger Betrieb beim Anmelden

Smaltalk

Pirmin sorgt bestens für das leibliche Wohl.

Als Turnierleitung sorgten Kevin, Moritz und Dennis für einen reibungslosen Verlauf.

Letzter Spieltag der Regionalliga Süd

Am Samstag, den 02.09.2017 richteten die Bärenbouler den letzten Spieltag der Regionalliga Süd aus.
Bei wechselhaftem Wetter waren die Bärenbouler wie gewohnt gut vorbereitet und trugen so ihren Teil zu einem reibungslosen Ablauf des Spieltags bei. Sportlich mussten die Bären leider zweimal geschlagen geben.
Gegen Oppau 1 verlor man knapp mit 2:3. Am letzten Spiel der Saison kam man gegen Winnweiler 1 nicht über ein 1:4 hinaus.

Am Ende des Spieltags übernahm der Präsent des Pfälzer Petanque Verbandes die Ehrung des Regionalliga Meister: Lauterer Bouleclub.

Die Bärenbouler müssen sich leider nach nur einer Saison in der Regionalliga mit dem Abstieg in die Bezirksliga verabschieden. Während der Saison wurde deutlich, dass man durchaus konkurrenzfähig war, jedoch zu oft Kleinigkeiten
den Unterschied machten und die Spiele zu oft mit 2-3 verloren gingen. Sicherlich eine gute Erfahrung für die Zukunft.

Impressionen zur Regionalliga

 

 

 

Spielbetrieb

Einige Bärenbouler waren beim nahegelegenen Bouleturnier in Landau aktiv. Der Bouleclub Landau veranstaltete in Kooperation mit dem Festungsbauverein ein Bouleturnier auf dem Heinrich Heine Platz direkt vor der Stadtbibliothek. Bei schönstem Wetter zeigte das Doublette Samuel Bier mit Jonas Hilsendegen sowie Selina Plett mit Tobias Neumann sich in guter Form.

Die genannte Paarung traf im Halbfinale des B-Turniers aufeinander. Dies bedeutete, dass egal wie die Begegnung ausgeht, ein Team der Bärenbouler steht im Finale des B-Turniers. In einem knappen Spiel setzte sich Selina und Tobias mit 13:10 durch. Das anschließende Finale bestritt man gegen ein klar favorisiertes Doublette aus Herxheim/Landau. Hier mussten sich die beiden leider geschlagen geben, was aber die Freude nicht schmälerte. Mit dem 2. Platz hatte zuvor niemand gerechnet.

Tolle Leistung!

Selina und Tobias nach der Siegerehrung

 

Die Finalisten des A und B Turniers bei der Siegerehrung

Arbeitseinsatz

Auf dem Vereinsgelände der Bärenbouler war wieder einiges los, ein Arbeitseinsatz stand auf dem Programm. Das Vereinsgelände wurde auf vordermann gebracht, eine Markise wurde installiert und auf die Hütte sollte ein neues Dach angebracht werden. Vielen Dank an alle die sich beim Arbeitseinsatz beteiligten.



Bärenbouler zahlreich bei der DM-Quali Mixte vertreten

Auf dem Boulegelände in Essingen fand die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Mixte statt. Unter den 64 Mannschaften fanden sich sechs Mannschaften der Bärenbouler, die ihr Glück versuchten.

Alle Mannschaften wurden in vierer Pools eingeteilt. Anhand der Ranglistenpunkte waren 32 Mannschaften gesetzt und die restlichen wurden dazu gelost. Da es für die meisten Bärenbouler die ersten Qualifikationsspiele waren, wurden alle Bärenbouler-Teams zu den gesetzten Teams dazu gelost, was bedeutete dass man auf „namenhafte“ Gegner traf. Wer im Pool zwei Spiele gewinnt kommt in die K.O. Spiele, bis am Ende die sieben besten Mannschaften, für Rheinlandpfalz, zur Deutschen Meisterschaft nach Berlin reisen.

Nun zu den Spielen, Heide und Rudolf konnten, wenn auch knapp mit 13:12, keines der Pool-Spiele gewinnen. Epp und Selina mussten sich leider auch in beiden Pool-Spielen geschlagen geben. Ute und Manfred ebenso wie Irmgard und Django konnten lediglich eines der beiden Pool-Spiele für sich entscheiden. Somit schieden vier Mannschaften der Bärenbouler leider nach der „Vorrunde“ aus. Jonas und Lydia, wie auch Selina und Moritz gewannen zwei Pool-Spiele und waren somit in den K.O.-Spielen.

Jonas und Lydia trafen hier auf ein Doublette Mixte aus Herxheim, welches am heutigen Tag leider nicht zu schlagen war und somit unterlagen die Beiden hier mit 5:13. Selina und Moritz erwartete ein Gegner aus Rockenhausen. Nach einem sehr umkämpften Spiel mit mehrfachen Führungswechsel und einer guten Leistung war das glücklichere Ende heute leider beim Gegner. Hier mussten sich die Bärenbouler mit 12:13 denkbar knapp geschlagen geben.

Schade, leider schaffte es keines der sechs Bärenbouler Mannschaften sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Jedoch war es für die, eher unerfahrenen, Bärenbouler eine gute Erfahrung sich mit den Top-Teams aus Rheinlandpfalz zu messen.

Die Bärenbouler bei der DM-Quali Mixte

Ligabetrieb

Bärenbouler 1:

Keine leichte Aufgabe wartete auf die erste Mannschaft der Bärenbouler. Am vergangenen Samstag, den 01.07.2017 traf man in der Regionalliga Süd, auf dem Spielegelände in Ludwigshafen, auf den Erst- und Zweitplatzierten.

 

In der ersten Begegnung gegen den Tabellenführer Lauterer Bouleclub musste man sich leider mit 2:3 geschlagen geben. Schon zu Beginn der Begegnung wurden die beiden Tripletten deutlich verloren. In den drei folgenden Doubletten hingegen, versuchten die Bärenbouler nochmal alles um sich gegen die Niederlage zu wehren. Leider konnte man nur zwei der drei Doubletten für sich entscheiden und somit die Niederlage nicht mehr abwenden.

 

In der zweiten Begegnung gegen den SV Schweighofen wurde eines der beiden Tripletten zu unseren Gunsten entschieden. Die gute Leistung konnte leider nicht erneut in den drei Doubletten abrufen werden, dadurch wurde lediglich eines der drei Doubletten gewonnen. Somit ging auch dieses Spiel, wenn auch knapp, mit 2:3 verloren.

 

Bärenbouler 2:

Ebenfalls am Samstag, den 01.07.2017 spielte die zweite Mannschaft der Bärenbouler auf dem Spielegelände in Essingen. Gegen die direkten Tabellennachbarn aus Freckenfeld sowie Essingen 5 setzte man sich jeweils deutlich mit 4-1 durch. Durch die konstant gute Leistung in diesen zwei Begegnungen konnte man den Anschluss an das obere Tabellendrittel wieder herstellen.

 

Schön war auch die Unterstützung durch die Bärenbouler 1, die trotz ihrer zweier Niederlagen in Ludwigshafen noch zahlreich nach Essingen kamen um die zweite Mannschaft zu unterstützen.

 

Ergebnisse:

Bärenbouler 1 - Lauterer Bouleclub 1: 2-3

Bärenbouler 1 - SV Schweighofen 1:   2-3

 

Bärenbouler 2 - Essingen 5:               4-1

Bärenbouler 2 - Freckenfeld 1:           4-1

 

Vorschau Ligabetrieb:

Nach einer Sommerpause ist der nächste Spieltag am 19.08.2017. Die Bärenbouler 1 treten in Winnweiler gegen Niederkirchen und Rockenhausen an. Am gleichen Tag spielen die Bärenbouler 2 in Bornheim gegen Kapellen und Bornheim.

Starke Leistung von Selina und Epp

Beim Turnier in Wachenheim an Pfingsten 2017 waren 22 Mannschaften am Start.

Selina und Epp präsentierten sich in Top-Form und gewannen vier von fünf Spielen - Platz 2!

Herzlichen Glückwunsch!

Zweiter Sieg in der Regionalliga

Der Bann ist gebrochen, die Bärenbouler holen auch den zweiten Sieg in der neuen Spielklasse.

 

Ottersheim1 - Winnweiler1               2:3

Ottersheim1 - VSK Ludwigshafen1    3:2

 

Die Bärenbouler Ottersheim stehen somit auf dem 7. Platz

 

Epp fegt die gegenerischen Kugeln weg.

 

 

v.l.n.r.: Jonas Hilzendegen, Kevin König, Thitinat Rattanakorn, Jürgen Hünerfauth, Selina Büchner, Samuel Bier, Heiderose Meyer, Moritz Kullmer

 

 

 

 

Kreisliga: Sieg gegen den Tabellenführer

 

Mehrere Mal durch Unwetter unterbrochen und auf aufgeweichtem Platz unterlagen wir gegen Bornheim3 mit 1:4.

Das Spiel wurde in den Köpfen schnell abgehakt. Gegen die starke, bisher ungeschlagene Mannschaft Schweighofen2 wurde um jeden Punkt gekämpft und Rückstände immer wieder aufgeholt. So reichte es am Schluss für ein 3:2. Die Mannschaftsverstärkung durch Pirmin Busch bot einen wesentlichen Rückhalt.

 

Ottersheim2 - Bornheim3          1:4

Ottersheim2 - Schweighofen2  3:2

 

Es spielten Margit und Peter Will, Karl-Heinz Kern, Walter Hoffmann, Pirmin Busch, Andreas Becker

2. Hexennachtturnier unter Flutlicht am 30. April 2017

Das Hexennachtturnier startete mit 34 Mannschaften. Unter den Spielern Amateure, aber auch Regional- und Bundesliga waren vertreten. Viele nahmen eine weite Reise auf sich. So kam eine Mannschaft aus Lübeck.

 

Für Speisen und Getränke war wie im letzten Jahr bestens gesorgt. Vielen Dank auch für die Kuchenspenden.

Initiates file downloadAlle Ergebnisse als pdf

Die ersten drei Plätze belegten:

  1. Burkhard, Rudolf und Janowsky, Philipp
  2. Sitt, Tanja und Uwe
  3. Kopplow, Michelle und Ullrich

Herzlichen Glückwunsch!

6. Nachbarschafts- und Verbandsgemeindeturnier am 30. April 2017

Bei wunderbarem Wetter und optimalen Spielbedingungen fand unser diesjähriges Turnier statt. In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre wurden die Pokale ausgespielt. Lizenzspieler durften an dem Turnier nicht teilnehmen, so dass die Chancen für Hobbyspielerinnen und Spieler gewahrt wurden.

Die ersten vier Plätze belegten:

 

1.Laike, EllenLaike Ernst
2.Weber, HermannDamm, Karl
3.Alt, VeraVögeli, Jörg
4.Hammer, TanjaHammer, Dominik

   

Herzlichen Glückwunsch!

Regionalliga - 1. Spieltag in Rockenhausen

 

Ludwigshafen - Bärenbouler  3:2

Kaiserslautern - Bärenbouler 3:2

 

Die knappen Niederlagen haben gezeigt, dass wir in der Regionalliga mithalten können. Allerdings zeigte sich auch in den entscheidenden Situationen die mangelnde Erfahrung mit der Spielstärke der Gegner. So konnten wir die meist knapp ausgehenden Spiele nicht zu unseren Gunsten entscheiden.

Unsere Manschaft in Rockenhausen

 

 

Arbeitseinsatz am 18. März

Ein Arbeitseinsatz mit vollem Programm:

  • Hütte komplett gereinigt und aufgeräumt
  • Außenanlage in Schuss gebraucht
  • Platz saniert
  • Fundament zum neuen Standort der Hütte betoniert

Besonderer Dank an die tatkräftige Unterstützung durch die Firma Will, Bellheim

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

 

 

Starke Leistung beim Turnier in Grünwinkel

In sehr guter Form präsentierten sich unsere Spieler beim Turnier in Karlsruhe Grünwinkel. 30 Manschaften waren am Start. Unsere Spieler Kurt Gilb und Thitinat Rattanakern belegten den vierten Platz.

 

 

     

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Mitgliederversammlung 2017

Am 10.02.2017 fand im Bürgerhaus unsere gut besuchte Mitgliederversammlung statt. Einige Satzungsänderungen waren notwendig geworden. Nach Erläuterungen wurden diese einstimmig genehmigt.

Als Vorsitzender gab Jürgen Hünerfauth einen Überblick über die regen Aktivitäten des Vereins in 2016 und bedankte sich für das Engagement der Mitglieder/innen. Über die positive sportliche Entwicklung des Vereins berichtete Moritz Kullmer.  Die Kassenprüfung durch Kevin König ergab keine Beanstandung. Als Kassenwart stellte Dennis Reddmann die gute Vermögenslage des Vereins sehr transparent dar. Der Vorstand wurde einstimmig entlasstet.

Als Vorsitzender wurde Jürgen Hünerfauth einstimmig bestätigt. Auf die Position des 2. Vorsitzenden rückt Moritz Kullmer auf, vormals Schriftführer. Der bisherige Amtsinhaber, Pirmin Busch, bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Das Amt des Schriftführers übernimmt Andreas Becker.

Beisitzer im Vorstandsteam sind Pirmin Busch, Thitinat Rattanakorn, Kurt Gilb und Karl-Heinz Kern.

 

 

Sparkasse Germersheim-Kandel spendet 500 Euro für die Ottersheimer Bärenbouler "Voll Druff" e.V.

Im Rahmen der Mitarbeiteraktion „Wir unterstützen Deinen Verein“ sicherte sich Sparkassenmitarbeiter Dennis Reddmann 500 Euro für seinen Verein, die Bärenbouler "Voll Druff", in dem er seit mehreren Jahren als Kassierer aktiv ist.

Sein Arbeitgeber, die Sparkasse Germersheim-Kandel, stellte ihm die Mittel zur Verfügung, um damit eine von ihm ausgewählte Aktion in „seinem Verein“ zu unterstützen.

Fililalbreichsleiter Peter Hammann überreichte die Spende in diesen Tagen an den Vereinsvorstand Jürgen Hünerfauth, der sich sehr über diese Aktion freute. Die Sparkasse will mit dieser Aktion das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Vereinen im Landkreis Germersheim unterstützen.

Die Bärenbouler verwenden die Spende für den Ausbau und die Erweiterung Ihres Vereinsgeländes.

Aufstieg in die Regionalliga

Am vergangenen Samstag machten die Bärenbouler 1 den Aufstieg in die Regionalliga perfekt. Durch den zweiten Platz in der Bezirksliga Südpfalz war die 1. Mannschaft der Bärenbouler berechtigt an den Relegationsspielen, um den letzten Aufstiegsplatz, zur Regionalliga teilzunehmen.

Die Relegationsspiele fanden an zwei Samstagen mit Hin- und Rückspiel in einer Halle in Zweibrücken statt. Den Grundstein zur erfolgreichen Relegation wurde schon am ersten Spieltag, am 10.12.16 gelegt. Dort konnte man die Boulefreunde Waldfischbach und die Rheinbouler aus Worms jeweils mit 4:1 bezwingen.

Im Rückspiel am 17.12.16 traten die Rheinbouler aus Worms leider nicht mehr an. So wurde dieses Spiel mit 5:0 für die Bärenbouler gewertet. Im Spiel gegen die Boulefreunde aus Waldfischbach musste man sich leider mit 2:3 geschlagen geben. Trotz der Niederlage sicherten sich die Bärenbouler, durch den ersten Platz in der Relegation, den Aufstieg in die Regionalliga.

Die Aufstiegsmannschaft:
stehend: Irmgard Georges, Kurt Gilb
sitzend von links: Karl-Heinz Kern, Andrè Hiestand, Jürgen Hünerfauth, Thitinat Rattanakorn, Selina Plett, Moritz Kullmer

nicht im Bild: Kevin König, Samuel Bier

Vereinsmeisterschaft 2016

          


Jürgen Hünerfauth   Kevin König     Moritz Kullmer     Kurt Gilb

(Vorsitzender)            2. Platz         Vereinsmeister     3. Platz

An der diesjährigen Vereinsmeisterschaft der Bärenbouler,
der auch ein gelegendlicher Regenguss nichts anhaben konnte,
nahmen 15 Mitgliederinnen und Mitglieder teil. Nach vier Runden
stand nach einem spannenden Finale Moritz Kullmer als
Vereinsmeister fest. Die Plätze zwei und drei belegten Kevin König
und Kurt Gilb. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse:

 

1.Moritz Kullmer
2.Kevin König
3.Kurt Gilb
4. Jürgen Hünerfauth
5.Andre Hiestand
6.Karl-Heinz Kern
7.Thitinat Rattanakorn
8.Pirmin Busch
9.Peter Will
10.Margit Will
11.Selina Plett
12.Walter Hoffmann
13.Andreas Becker
14.Maria Gilb
15.Heide Meyr

Besucher

102107 Besuche102107 Besuche102107 Besuche102107 Besuche102107 Besuche102107 Besuche

Wintertraining:

Für alle:
Samstag ab 13:00 Uhr

Junge Senioren:
je nach Wetter
Donnerstags ab 13:30Uhr

Interesse am Boulespielen?

Ob Anfänger oder Könner

einfach zu den Trainings-
zeiten kommen, mitspielen
und mit uns
Spaß am Spiel haben!

 

 

 

Anmeldung zum internen Bereich

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login